Matrix-Rhytmus-Therapie

Schmerz- und Verspannungsreduktion durch verbesserte Mikrozirkulation

 

Die Matrix-Rhytmus-Therapie ist eine ideale Unterstützung der Pohltherapie.

Durch die Behandlung mit dem Matrix-Rhytmus-Gerät wird das Bindegewebe, die Faszien und die Muskulatur wieder in die gesunde Eigenschwingung zurückgebracht. Das Gewebe wird wieder mobilsiert und kann dann wieder bewusst bewegt werden.

 

Das Matrix-Rhythmus- Therapiegerät löst mit speziellen Vibrationen  im Bereich der Alpha-Frequenz (8- 12 Hz) schmerzhafte Verhärtungen und Verklebungen der Muskulatur und des Bindegewebes. Das Gewebe wird wieder locker, geschmeidig und durchlässig. Diese Durchlässigkeit optimiert die Versorgung der einzelnen Zellen mit Energie und Nährstoffen und den Abtransport von Stoffwechselabfallprodukten.

 

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis:

Die „Matrix-Rhythmus-Therapie“ als solche und mithin die dem Gerätesystem „Matrixmobil®“ im folgenden beigegebenen Zweckbestimmungen, Wirkungsweisen und medizinischen Einsatzbereichen entstammen der Komplementärmedizin und begründen sich als Alternative und Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Behandlungsmethoden der Schulmedizin. Den Aussagen zu den genannten Therapiefeldern und Behandlungsmethoden liegen aktuell lediglich Studien kleiner Kohortengruppen, Pilotstudien, Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zugrunde. Es liegen keine Studien des Evidenzgrad Ib (methodisch hochwertige randomisierte placebo-kontrollierte Studie mit ausreichender Probandenzahl) oder der Stufe Ia (Metaanalyse auf der Basis mehrerer methodisch hochwertiger Studien der Stufe Ib) vor, sodass die Therapie, Methodik und die beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten bislang als schulmedizinisch-wissenschaftlich nicht hinreichend gesichert und so als zumindest umstritten gelten.